Reisetipp Kuba

Kuba

Reisetipp: Kuba ist ein Land der vielen Möglichkeiten und der Gegensätze.
So groß die Armut der Menschen ist, so groß ist der Reichtum der Natur und der Kultur in Kuba.

8 gute Gründe, nach Kuba zu fliegen

  1. sozialistische Nostalgie im Wandel der Zeit
  2. wunderbare Menschen, Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit
  3. beeindruckende Architektur: faszinierender Charme aus der Kolonialzeit
  4. einzigartiges Flair und wunderbare Oldtimer
  5. Salsa Party und Lebensfreude
  6. faszinierende Natur und atemberaubende Farben
  7. Zigarren, Genuss und Gemütlichkeit
  8. Ursprünglichkeit ohne Starbucks, McDonalds oder KFC

Fidel Castro ist am 25. November 2016 gestorben – und mit ihm ein Staatsführer mehrerer Generationen, einer ganzen Ära und einer politischen Ideologie. Fidel Castro hat das Leben der Kubaner geprägt wie kein anderer. Er war Revolutionär, Politiker, Regierungschef, Staatspräsident, Vorsitzender der Kommunistischen Partei Kubas und auch alleinherrschender Diktator. Über 50 Jahre regierte er das Land und gestaltete es nach seinen politischen Vorstellungen eines kommunistischen Staates. Er ermöglichte Wohnraum, Bildung und kostenlose Gesundheitsfürsorge für die allgemeine Bevölkerung, enteignete aber auch gleichzeitig Großgrundbesitzer und ausländische Firmen. Um seine Macht zu sichern, wurden unter seiner Führung allerdings auch diverse Menschenrechtsverletzungen begangen.

Viele Menschen glauben, dass sich Kuba zu seinen Ungunsten verändern und sein einzigartiges Flair verlieren wird, sobald der Einfluss der USA spürbar wird.
Auf der anderen Seite ist es genau das, was sich viele Kubaner wünschen: Veränderung, denn die Lebensbedingungen sind hart. Sehr hart.

Kuba wird sich verändern. Die Frage ist nur wie. Barack Obama war im März 2015 in Havanna zu Besuch, die Annäherungen zwischen den USA und Kuba waren stärker denn je. Wie sich das Verhältnis der ehemaligen Erzfeinde unter der Führung von Donald Trump verändern wird, insbesondere jetzt nach dem Tod von Fidel Castro, wage ich nicht einmal zu mutmaßen… Ich hoffe aber inständig, dass sich die Kubaner ihre Einstellung und ihre Werte noch lange bewahren können, ganz unabhängig vom politischen Umfeld.

Im Jahr 2000 hatte ich meine Entscheidung zum Backpacken in Mittelamerika genau unter diesem Aspekt getroffen: ich wollte Länder und Regionen bereisen, die damals noch sehr ursprünglich waren und von denen ich annahm, dass sie sich im Laufe der Zeit und dem zunehmenden Tourismus sehr stark verändern würden.
Unendliche Dankbarkeit und tiefes Glück erfüllt mich bei dem Gedanken, dass ich so entscheiden hatte. Ich habe einige Teile der Welt gesehen, wie sie es sie heute nicht mehr gibt. Deswegen buche Deine Reise nach Kuba sobald wie möglich und erlebe die karibische Insel in ihrer heutigen Schönheit, bevor der amerikanische Massentourismus sie verändert.

Werte

Kuba hat mich ebenso wie Vietnam besonders berührt. Beides sind sozialistische Länder. In beiden Regionen habe ich dasselbe erlebt – ausgeprägter als irgendwo anders auf der Welt: Glückliche Menschen. Zufriedenheit. Leichtigkeit. Dankbarkeit. Freude. Geselligkeit. Nähe. Gastfreundlichkeit. Herzlichkeit. Und das trotz aller Armut, finanzieller Schwierigkeiten und wirtschaftlicher Nöte. Das fand ich in beiden Fällen sehr beeindruckend…

Reisetipp Kuba

Reise jetzt nach Kuba. Lass Dich inspirieren, tanke den wunderbaren Charme dieser einmaligen karibischen Insel auf, bevor er im westlichen Kommerz versinkt, spüre wahre Lebensfreude, erlebe herzliche Dankbarkeit und fühle mittelamerikansiche Leidenschaft beim Salsa tanzen in einer warmen Sommernacht. Impressionen aus Kuba sind unvergesslich.

Beiträge, die Dich vielleicht auch noch interessieren: